Der musikalische Nachwuchs sichert das langfristige Bestehen des Musikvereines und sorgt dafür, dass ein ausgewogener Klangkörper im Orchester gesichert ist. Aus diesem Grund nimmt die Förderung und Ausbildung von Jungmusikern sowie die Suche von interessierten Nachwuchsmusikern einen hohen Stellenwert im Musikverein Sandl ein.

Am Donnerstag, 22. Juni 2017 besuchte eine kleine Abordnung von Musikern die Schüler der Volksschule Sandl um verschiedene Instrumente vorzustellen und entsprechendes Interesse bei den Kindern zu wecken! Dabei wanderte die kleine Raupe „Hörgutzu“ durch den Wald und lauschte an jedem Tag einem anderen Instrument, bis eines Tages alle Instrumente gemeinsam musizierten. Im Rahmen dieser Geschichte wurden folgende Instrumente präsentiert und vorgestellt: Trompete, Waldhorn, Tenorhorn, Posaune und Tuba!

Die Schüler konnten dabei Interessantes über die Eigenheiten und die Klänge der einzelnen Instrumente sowie über das Zusammenspiel der verschiedenen Register lernen. Am wichtigsten war jedoch, dass die Kinder die glänzenden Instrumente auch selber ausprobieren konnten und damit einen ersten Eindruck vom Musizieren bekommen konnten. Dabei zeigten sich einige Kinder sehr talentiert und begeistert!

Für alle Kinder und Erwachsenen, die sich für das Erlernen eines Musikinstrumentes interessierten, veranstaltet der Musikverein Sandl einen Infoabend im Musikheim! Am Donnerstag, 29. Juni 2017 ab 19:00 Uhr können Sie sich informieren, was für das Erlernen eines Instrumentes notwendig ist, wie sie zu Leihinstrumenten kommen und wie der Musikverein dabei unterstützen kann!

Selbstverständlich können auch bei dieser Gelegenheit wieder verschiedene Musikinstrumente ausprobiert werden!

:o)

 

Jede Menge Fotos von der Instrumentenvorstellung gibt’s hier…

 

Musikinstrumente-Vorstellung in der Volksschule Sandl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.